PD Dr. Gerlinde Sponholz, Helga Nolte

Gute wissenschaftliche Praxis und der Umgang mit Konflikten im Forschungsalltag

11.12.2014, 9:00 - 17:00
12.12.2014, 9:00 - 17:00
Haus zur Rosen (Auditorium)
Anmeldung möglich bis: 31.12.2015
ECTS
1.0
de
10 €

Im Kurs werden das Thema "Gute wissenschaftliche Praxis" und die vielfältigen Konflikte, die der Forschungsalltag mit sich bringt, anhand von Fallbeispielen besprochen. Im Einzelnen wird der Umgang mit Daten (z.B. Erhebung, Dokumentation, Eigentum und Aufbewahrung), der Veröffentlichungsprozess und die Autorenschaft, die verantwortungsvolle Betreuung, Wissenschaftskooperation, Interessenskonflikte sowie der Umgang mit Konflikten und die Rolle der Ombudspersonen an der Universität bearbeitet. Einbezogen werden die Empfehlungen der DFG, die "Richtlinien zur Sicherung guter wissen-schaftlicher Praxis" der Friedrich-Schiller-Universität sowie der neue "Code of Conduct" der European Science Foundation. Grundlage des Kurses ist das Curriculum "Gute wissenschaftliche Praxis", das im Auftrag des Ombudsman für die Wissenschaft entwickelt wurde.

PD Dr. Gerlinde Sponholz ist Autorin des Curriculums. Frau Helga Nolte arbeitete jahrelang in der Geschäftsstelle des Ombudsman für die Wissenschaft.

Dieser Workshop wird im Wintersemester ein weiteres Mal angeboten, und zwar vom 12.-13. März 2015, 9.00-17.00 Uhr.

Die Anmeldefrist für diesen Kurs ist abgelaufen.