Gleichstellung

Ein zentrales Ziel der Universität ist es, allen Universitätsangehörigen grundsätzlich gleichberechtigte Chancen bei der Entfaltung ihrer beruflichen Potenziale und der Entwicklung ihrer Karrieren zu bieten. Speziell die Chancengleichheit von Frauen und Männern wird durch eine Vielzahl struktureller Gleichstellungs- und individueller Fördermaßnahmen unterstützt. Letztere umfassen u.a. Beratungs- und Weiterbildungsangebote zur Karriereplanung und -förderung, Stipendien und Förderung von Forschungsvorhaben zur Verbesserung der Berufungsfähigkeit. Informationen und Beratung hierzu erhalten Sie im Vizepräsidium für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung. Dort wird auch das Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen koordiniert.

Bei Problemen wie Diskriminierung, sexueller Belästigung oder Mobbing am universitären Arbeitsplatz können Sie sich vertrauensvoll an das Gleichstellungsbüro der Universität oder an die Gleichstellungsbeauftragten Ihrer Fakultät oder der Zentralen Universitätsverwaltung wenden.