Von Peer Review bis Vroni Plag: Möglichkeiten und Grenzen von Qualitätskontrolle in der Forschung

Zeitraum: 01.06.2017 18:15 - 19:45 Uhr

170509_Bild

Forschung soll 'social impact' haben und uns helfen 'grand challenges' zu überwinden. Aber was ist, wenn sich die Forschungsresultate nicht reproduzieren lassen oder gar gefälscht sind? Forderungen nach mehr Qualitätssicherung in der Forschung tauchen vermehrt auf, sei es in der Form von Replikationsinitiativen, Richtlinien für gute wissenschaftliche Praxis oder vielfältiger Evaluationsverfahren. Der Vortrag diskutiert, inwiefern sich die Qualität von Forschung über solche Massnahmen überhaupt beeinflussen lässt und welche nichtintendierten Effekte zu erwarten sind.

Referent: Prof. Dr. Martin Reinhart (Juniorprofessor für Wissenschaftssoziologie und Evaluationsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin)
Ort: Auditorium im Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen" (Johannisstr. 13)

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.