Mentoring

Rowena-Morse-Mentoring Programm

Sie sind Doktorandin oder Postdoktorandin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena oder einer anderen Thüringer Hochschule? Sie befinden sich gerade in der Planungsphase Ihres individuellen Karriereweges? Sie haben Interesse am Austausch mit einer erfahrenen Professorin/einem erfahrenen Professor und mit gleichgesinnten Peers? Sie sind motiviert, sich zu vernetzen und Ihr persönliches Profil weiterzuentwickeln? Dann bewerben Sie sich als Teilnehmerin beim Rowena-Morse-Mentoring-Programm!

Das fächerübergreifende Programm begleitet Doktorandinnen in der Endphase ihrer Promotion und Postdoktorandinnen in der Orientierungsphase bei der Planung ihres Karriereweges. Neben der Vermittlung einer Mentorin bzw. eines Mentors werden spezifische Workshops zur Weiterqualifizierung angeboten. Im Rahmen von Peer‐Mentorings vernetzen sich die Mentees mit (Nachwuchs‐)Wissenschaftlerinnen anderer Thüringer Hochschulen und werden dabei in Gruppen‐Mentorings von erfahrenen Professorinnen und Professoren der Thüringer Hochschulen begleitet. Die Programmlaufzeit beträgt insgesamt 12 Monate und beginnt jeweils Ende Oktober/Anfang November eines Kalenderjahres.

Finanziert wird das Programm durch das Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung. Das Grundkonzept wurde an der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickelt und im Arbeitskreis Mentoring des Thüringer Kompetenznetzwerks Gleichstellung als ein gemeinsames Konzept der Thüringer Hochschulen weiterentwickelt.

Bewerbungsschluss für das Programm war der 15. September 2019. Weitere Informationen finden Sie hier. Bitte wenden Sie sich bei Fragen und mit Ihrer Bewerbung an das Büro des Vizepräsidenten für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung (Dr. Bianka Dettmer).