Eiscreme auf Exoplaneten? Rückblick auf das Sommerfest der Graduierten-Akademie

01_Hut-ab-Andrea-Beyer-beschriftet_kleinÜber 150 Gäste feierten am 31. Mai das Sommerfest der Graduierten-Akademie. Den Science Slam konnte in diesem Jahr Silvia Sabotta für sich entscheiden. Die Doktorandin der Astronomie arbeitet in der Thüringischen Landessternwarte in Tautenburg. Sie stellte in ihrer Präsentation die spannende Frage, auf welchen Exoplaneten man Eis essen könnte.

Den Fotowettbewerb gewann knapp der Hut von Andrea Beyer. Ihr liebevoll gestalteter Hut zeigte einen rauchenden Vulkan, den sie während ihrer Promotionszeit bestiegen hat, und mehrere Petrischalen, in denen sie ihre Untersuchungen der Böden durchgeführt hat.

Abgerundet wurde das Fest durch die kulinarische Verköstigung des Studierendenwerks und der Rosenkellers. Für die musikalische Rahmung sorgte in diesem Jahr das Duo AcordoSol.


vorherige | nächste
Aktuelles