Neue Ausschreibung: Forschungsprojekte in verschiedenen Bereichen der Natur-, Lebens- und Computerwissenschaften

Die Jena School for Microbial Communication (JSMC) wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Das strukturierte und interdisziplinäre Graduiertenprogramm vereint verschiedene Bereiche, um auf diese Weise ein umfassendes Bild aller Facetten der mikrobiellen Kommunikation zu gewinnen. Insgesamt nehmen daran Institute an fünf Fakultäten der Universität, sechs nicht-universitäre Forschungseinrichtungen und 12 Partnerunternehmen teil.

Die International Leibniz Research School (ILRS Jena) ist die Graduiertenschule des Leibniz-Instituts für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans Knöll-Institut - in Kooperation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Max-Planck-Institut für Chemische Ökologie. Sie bietet ihren Forschern exzellente Forschungsbedingungen und anspruchsvolle Projekte, die alle Aspekte der mikrobiellen und biomolekularen Interaktionen abdecken.

Gemeinsam bieten diese beiden Programme mehrere Projektstellen für Doktorandinnen und Doktoranden. Sie können die Ausschreibung hier (als pdf) und hier finden (beides jeweils in Englisch).

vorherige | nächste
Aktuelles