Historische Rose am Haus „Zur Rosen“ eingepflanzt

120918_RosenpflanzungDie Prorektorin für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung, Prof. Dr. Erika Kothe, der Geschäftsführer des Studentenwerks Thüringen, Dr. Ralf Schmidt-Röh, und eine Vertreterin der Doktorandenschaft, Catarina Henke, haben am 19. September gemeinsam im Anwesen "Zur Rosen" die Rose "Félicité et Perpétue" eingepflanzt. Die Rose, eine Züchtung aus dem Jahr 1827, war dem Studentenwerk und der Doktorandenschaft am Tag der Eröffnung des neu renovierten Hauses "Zur Rosen" vom Rektor der Universität, Prof. Dr. Klaus Dicke, übergeben worden und soll für eine positive und gedeihliche Zusammenarbeit im Haus "Zur Rosen" stehen. Neben dem "Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs" beherbergt das Anwesen auch eine Cafeteria des Studentenwerks und den Studentenclub Rosenkeller.

vorherige | nächste
Aktuelles