Projekt "Naturwissenschaften in Wirtschaft und Gesellschaft"

Mit dem Projekt "Naturwissenschaften in Wirtschaft und Gesellschaft: Kontakt, Mentoring, Kommunikation und Kooperation" fördert die Joachim Herz Stiftung die Vernetzung und den Ausbau der Nachwuchsförderung an der Graduierten-Akademie.

Ziel des Projekts ist es, die verschiedenen Transferwege zwischen den universitären Naturwissenschaften einerseits und Wirtschaft und Gesellschaft andererseits zu unterstützen:

  • den Transfer durch Karriereübergänge nach der Promotions- und Postdoc-Phase,
  • den Transfer durch Wissenschaftskommunikation im Rahmen einer "third mission" und
  • den Transfer durch gemeinsame Forschung im Rahmen von Promotionen in Kooperation mit Unternehmen und Verbänden.

Durch einen speziellen "Career Day" für Promovierende, ein Mentoring-Programm und ein jährliches Kurzfilmprojekt sollen Promovierende und Postdocs der Naturwissenschaften besser auf außeruniversitäre Arbeitsfelder vorbereitet und dabei unterstützt werden, ihre wissenschaftlichen Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit allgemeinverständlich zu präsentieren.

Zudem sollen auf organisatorischer Ebene rechtliche Standards für die Zusammenarbeit von Universität und Industrie entwickelt und anhand von Pilotprojekten getestet und implementiert werden.

Die Projektlaufzeit beträgt fünf Jahre.

Die gemeinnützige Joachim Herz Stiftung arbeitet überwiegend operativ und ist vorrangig in den Themenfeldern Naturwissenschaften, Wirtschaft sowie Persönlichkeitsbildung tätig. In diesen drei Bereichen werden auch kleine, innovative Projekte Dritter gefördert. Seit 2017 unterstützt die Stiftung zudem Forschungsprojekte in den Themenfeldern Medizin und Recht. Die Joachim Herz Stiftung wurde 2008 errichtet und gehört zu den großen deutschen Stiftungen.

Projektkoordination:
Lea Kvarantan Huber
Tel.: 03641 - 9 401320

JHS_Logo_RGB

Aktuelles