Mikrobieller Abbau von Umweltschadstoffen

Martin Sperfeld

"Ich verstehe Forschung als eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die wichtige Impulse zur Lösung globaler Herausforderungen geben kann. Mit Hilfe des Filmprojekts möchte ich auf Umweltprobleme aufmerksam machen und das Interesse an angewandter Forschung stärken."



Das Forschungsprojekt

Der Mensch ist zunehmend konfrontiert mit gesundheitsschädlichen Chemikalien die in die Umwelt austreten und die Qualität von Trinkwasser und Nahrungsmitteln gefährden. In meiner Doktorarbeit untersuche ich schadstoffabbauende Bakterien die im Grundwasser eines ehemaligen Gaswerks vorkommen und dort komplexe, biochemische Abbauprozesse vollbringen. Durch ein besseres Verständnis dieser Prozesse können u.a. neuen Methoden zur biologischen Umweltsanierung entwickelt werden.

Vita Martin Sperfeld

  • seit 2018: Postdoc, Weizmann Institute of Science, Israel
  • 2014 - 2018: Doktorand (u.a. Landesgraduiertenstipendium), Institut für Mikrobiologie, FSU Jena
  • 2012 - 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Mikrobiologie, FSU Jena
  • 2010 - 2012: M.Sc. Mikrobiologie, FSU Jena
  • 2007 - 2010: B.Sc. Biowissenschaften, Universität Rostock

Weiterführende Informationen

Aktuelles