Workshop "Wissenschaftliche Bildung: Mehr als Forschungskompetenz plus „soft skills“?"

Zeitraum: 14.04.2014 18:00 - 20:00 Uhr

Präsentation und Diskussion eines Qualifizierungskonzepts zu Grundfragen der Wissenschaft

Inhalt

Woran denken wir, wenn wir von "wissenschaftlicher Qualifizierung" sprechen? In erster Linie geht es um die Qualifizierung im eigenen Fach und die Entwicklung der Forschungskompetenz. Der Bereich wissenschaftsnaher Schlüsselqualifikationen, wie z.B. Präsentieren oder Projektmanagement, hat inzwischen ebenfalls seinen festen Platz. Daneben aber bleibt eine Leerstelle: Wo werden Promovierende herausgefordert und begleitet, sich mit Grundfragen der Wissenschaft auseinander zu setzen? Wo tauchen sie aus ihrer zunehmenden Spezialisierung auf und schulen ihren wissenschaftlichen Weitblick? Wo entwickeln sie Verständnis für andere Fächerkulturen und verbinden dies mit einem klaren Blick auf die Grundlagen der eigenen Disziplin?

Die Graduierten-Akademie der FSU hat sich mit Unterstützung der Stiftung Mercator auf den Weg ge-macht, ein deutschlandweit einzigartiges Weiterqualifizierungskonzept für den Bereich "Grundfragen der Wissenschaft" zu entwickeln. Mit dem Wintersemester 2013/14 haben wir eine Pilotphase mit ersten Workshops für Promovierende und Postdocs gestartet. Geplant ist der Ausbau zu einem Seminarmodul, das für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler eine wichtige Zusatzqualifikation bringt: Eine wissenschaftliche Schlüsselqualifikation, die das eigene Forschungsprofil schärft, kritische Reflexion und innovative Ideen anregt und interdisziplinäre Zusammenarbeit fördert.

Wir sind dabei auf Impulse und Rückmeldungen aus den unterschiedlichen Fächern und Statusgruppen angewiesen: Was sollen und was brauchen Nachwuchswissenschaftler? Wo findet bereits eine Auseinandersetzung mit Grundfragen der Wissenschaft statt? Welche Themen und Fragestellungen sind relevant?

Programm des Workshops

  • Begrüßung
    Prof. Dr. Erika Kothe, Prorektorin für wissenschaftlichen Nach-wuchs und Gleichstellung
  • Impulsvortrag
    Dr. Hanna Kauhaus, Graduierten-Akademie, Projektleiterin Seminarmodul Wissenschaftsforschung
  • Moderierte Arbeitsgruppen
  • Diskussion im Plenum

Ort

Der Workshop findet im Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen" (Johannisstraße 13) statt.




Aktuelles